Loading...
KEM Region2022-05-08T23:10:47+02:00

KEM Region KEM Events Blog KEM Manager Maßnahmen

Energieautarkes und klimafittes Leben und Arbeiten im Alpine Nature Campus

  • Mautturm
  • Kultbox
  • Gartl

Vorstellung der KEM Region

Die KEM Region „Nationalparkgemeinden Oberes Mölltal“ ist eine Alpenregion mit einem großen Gebietsanteil am Nationalpark Hohe Tauern/Kärnten. Sie wird daher auch als das „Herz des Nationalparks“ bezeichnet. Wie alle weit von den Ballungsräumen gelegenen Täler ist die Region durch mangelnde  Wirtschaftsentwicklung, Abwanderung, Brain Drain und Überalterung gefährdet. Auf der anderen Seite hat das Obere Mölltal etwas, was Städter/innen kaum mehr erleben können: ein gegenwartsorientiertes Leben voller geerdeter Komplexität und in enger Verbindung mit der Natur, welches der Suche nach Sinnhaftigkeit gerecht wird. Um das „Naturelebnis“ und den  „ökologischen Ballungsraum“ im „Alpine Nature Campus“ auch im Klimawandel attraktiv und lebenswert zu erhalten und zu schützen, haben sich die Gemeinden Großkirchheim, Mörtschach und Winklern zur Klima- und Energiemodellregion (KEM) zusammengeschlossen, um ihren Beitrag zum Klimaschutz in der Region zu leisten. Mit der Vision „Energieautarkes und klimafittes Leben und Arbeiten im ALPINE NATURE CAMPUS“ wird ein regionaler Beitrag zur Energiewende geleistet. Dabei wird die Region zur CO2 Neutralität und Energieautarkie hin entwickelt, der Anteil der erneuerbaren Energie bis 2050 auf 100% gesteigert, die Bewusstseinsbildung über CO2-Reduktion erhöht und Energieeffizienz, -einsparungen und Wärmerückgewinnung forciert. Durch die Maßnahmen werden auch die historisch wertvollen Ortskerne adressiert, um sie als Lebens- und Arbeitsräume zu attraktivieren und der Tendenz der Zersiedelung/Versiegelung entgegenzuwirken. Die Mobilität wird durch die Einbindung in ein überregionales Mobilitätsnetzwerk und verbesserte E-Mobilitäts-Infrastruktur bis hin zur „letzten Meile“ ausgebaut.

Naturerlebnis im ökologischen Ballungsraum

Die KEM Region „Nationalparkgemeinden Oberes Mölltal“ ist eine Alpenregion mit einem großen Gebietsanteil am Nationalpark Hohe Tauern/Kärnten. Sie wird daher auch als das „Herz des Nationalparks“ bezeichnet. Auf der anderen Seite hat das Obere Mölltal etwas, was Städter/innen kaum mehr erleben können: ein
gegenwartsorientiertes Leben voller geerdeter Komplexität und in enger Verbindung mit der Natur, welches der Suche nach Sinnhaftigkeit gerecht wird.

Nutzung der Kräfte der Natur für autarkes Leben

CO2 frei und energieautark – das sind die Ziele der KEM Nationalparkgemeinden Oberes Mölltal. Auf fossile Brennstoffe verzichten, Strom aus Sonnen- und Wasserkraft nutzen, energieeffiziente Lösungen finden, sind Handlungsschwerpunkte der KEM Region. Wichtig ist dabei die Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung voranzutreiben und über Anreize neue Handlungsweisen zu incentivieren.

Unsere KEM! Maßnahmen im Überblick

Trinkwasserversorgung

Unsere KEM! Maßnahmen im Detail

ÖffentlichkeitsarbeitZukunft NahversorgungMobilität vom BauernhofSternenregion NationalparkgemeindenÖkologische Sanierung von historischen GebäudenÖkologische Sanierungvon historischen GebäudenNationalparkgemeinden forcieren 'Raus aus Öl'Energieeffiziente kommunale GebäudeNachhaltigkeit im GemeindebauhofSonnenkraft nutzen - Ausbau von Photovoltaik und SpeicherlösungenEnergie für Alle!

KEM Infofolder

KEM Downloads

Nächste Events

Am 28. Mai 2022 starten wir in Großkirchheim unsere MÖLLPARADE - Die etwas andere Erkundungstour. Wir radeln von Großkirchheim bis Winklern und werden dabei in den Ortskernen der 3 KEM-Gemeinden Großkirchheim, Mörtschach und Winklern Ausschau halten nach Leerständen & Potenzialräumen. Dabei erwarten uns in jeder [...]

Das 5. Forum Anthropozän, das heuer vom 16. - 18. Juni in der Nationalparkgemeinde Mallnitz stattfinden wird, ist schon in voller Planung. Neben dem ZEIT-GESPRÄCH in Kooperation mit der Zeitschrift DIE ZEIT, wird es wieder auch wieder einen spannende Vertiefungsworkshop in Hinblick auf das Thema [...]

KEM Blog

Teil 3 – Ökolog. Sanieren historischer Gebäude: Feuchtigkeit messen und mit Schindeln decken

By |Mai 15th, 2022|Categories: KEM Region, Sanierung|

Vom Messen der Feuchtigkeit in Holz und Mauern und wie ein historisches Gebäude nach Schneebruch wieder sein Schindeldach bekommt konnten wir live im Schloß Großkirchheim miterleben. Demonstriert wurden die Bekundung von Wolfgang Grillitsch und Stefan Breuer/Studiengang FH Kärnten - "Insights" zu den Schindeln erhielten wir von Simon Breidenbach, dessen [...]

Teil 2 – Ökolog. Sanieren historischer Gebäude: Von Kunst, Architektur und Schafwolldämmung

By |Mai 15th, 2022|Categories: KEM Region, Sanierung|

Im "My Space" in Großkirchheim vom renommierten Künstler Max, wurden wir in die Symbiose von Kunst & Architektur eingeführt und bekamen interessante "Insights" zu handwerklichen Aufbauten des Gebäudes bis hin zur Schafwolldämmung. Fotos: Christian Senger und Sabine Seidler [...]

Teil 1- Ökolog. Sanieren historischer Gebäude: mit Lehm verputzen

By |Mai 15th, 2022|Categories: KEM Region, Sanierung|

Wir wurden von Simon Breidenbach/Claytec mit ganz spannenden Hintergrundinformationen versorgt und konnten dann gleich selbst das Verputzen mit Lehm ausprobieren. Fotos: Christian Senger und Sabine Seidler

Alle Blog-Beiträge zur KEM Region

UNSER KEM
MANAGER

Josef Webhofer

DI Josef Webhofer

Ansprechpartner Modellregionsmanagement Nationalparkgemeinden Oberes Mölltal

Aufgewachsen im Lienzer Talboden, lebt seit 20 Jahren, integriert in Vereins- und Dorfleben, gemeinsam mit seiner Frau und drei Kindern in der „Sunnaseiten auf der Mölltalleitn“.

Nach der Ausbildung an der Landw. Fachschule Lienz, sowie an der HBLA für Land- u. Forstwirtschaft Ursprung in Elixhausen und Studium der Landschaftsplanung und Landschaftspflege an der Universität für Bodenkultur, folgten wenige Jahre als Sachbearbeiter für geförderte Flächenmaßnahmen bei Agrarmarkt Austria in Wien. Seit 2006 als Mitarbeiter der Raiffeisen Bank Lurnfeld-Mölltal mit der sozialen, ökologischen und ökonomischen Struktur des Mölltals bestens vertraut.

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht das tun muss, was er nicht will.“
– Jean Jacques Rousseau

Kontakt:
kem.webhofer@alpine-nature-campus.com
+43 (0)660 459 44 86

KEM

Nationalparkgemeinden Oberes Mölltal

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert
und im Rahmen des Programms „KEM Klima- und Energiemodellregionen“ durchgeführt

.

Sie finden unsere KEM Region auch auf Website des Klima- und Energiefonds:
https://www.klimaundenergiemodellregionen.at/modellregionen/liste-der-regionen/getregion/472